Seh ich ihn vor mir.

Seh ich ihn,
wie er sich
bebend
mir nähert,
der Luigi und,

von seinem Fahrrad
herab mich betanzt,
wie er mich mit
Blicken vorher schon,
beim Volksfest

auf dem Dorfplatz
betanzt hat, mit exakt
zwei blitzeblaublauen Augen
und dann sich so platziert,
dass ich über seine

zugespitzten Schuhe
wie Augen, ja Augen
fallen sollte, wie er
über meine eher
vorgetragene

Tanzerei, jajasoso !
Da kräuselt es mich
im Magen. Nein, nicht
weiter drunter, – wirklich
gerade nur Magen und mein

Luigitanztvergeblich, spiegeltmeinenSpott in seinereigenenPupille. Luigisagich,tutmirleidundoh !

Advertisements