Immer noch und sogar verstärkt: Freude über das Mittun von Wernigerode. Ich muss es anders sagen: Es kommt bei mir nicht nur als Mittun, sondern sogar als Eigeninitiative an und ich bin froh, den Inhalt auf den Bedarf der Stadt zuschneiden zu können.
Der COOP.WALK 2015 formiert sich jetzt unter der Hand zu einem Vehikel in Richtung Abbau von „ Fremdenfeindlichkeit, “ Gewinn von Mitmenschlichkeit, besser gesagt ! Es ist der Zug der Zeit, dem sich niemand widersetzen kann.

Frau Nestler, die Sekretärin des Bürgermeisters in Freital hat das Projekt „ COOP.WALK 2015 zu lesen bekommen , der Bürgermeister ebenso, hält es aber nicht einmal für nötig, zu antworten, mit welchem Inhalt auch immer. Dabei hätte gerade Freital es nötig, sich in ein besseres Licht zu rücken. Wegen seiner rechtsradikalen Übergriffe selbstverständlich.
Klar , dort gibt es viel aufzuarbeiten, während der Ferien waren dort einige Plätze unbesetzt. Auf die Rechtfertigung dafür bin ich gespannt.
Jetzt folgen gezielte Anrufe. Mal sehen, ob diese Dame meint, immer noch so von oben herab abwimmeln zu können. –

Start !

Start !

 

Advertisements