Sehr geehrter Herr Krüger,

bis Ende  der nächste Woche wollen angebundende Städte Bescheid wissen, wann sie dran sind. Ich hoffe, dass Sie  mir bis Mitte der Woche, also bis zum 26.08.  antworten können !

Wir wissen ja: Die anfängliche Geschmeidigkeit von Rede und Antwort hat nichts zu bedeuten !

Bedeutung hat aber die unmittelbare Konsequenz aller Freund- und Höflichkeit.

Als Künstlerin, das heißt „Mensch “ bin ich kein verkaufsförderndes Affentheater, sondern jemand, der sich dem genauen Hinsehen und Hören und dem daraus folgenden Engagement verpflichtet hat. Verkaufsförderung entsteht in meinem Fall genau daraus !

Um jeglichen Jahrmarkbudenzauber oder auch nur den Anschein davon zu vermeiden, bitte ich Sie also um ein verbindliches Wort, das auch schriftlich gegeben wird.

Damit bleibt trotz allem die Freiheit der Darstellung aller Aussagen innerhalb  des COOP.WALK für jede Stadt gewährleistet. Wir wissen ja, – auch die Bundesregierung selber ist alles andere als unschuldig am Desaster für Städte und Gemeinden. Bei einer entschiedeneren, ihren Bürgern verpflichteten Haltung wäre manches Haus nicht in Brand gesetzt, mancher radikale Gang nicht auf die Straße gebracht worden.

Ob Sie diesen Brief lesen und  über eine höfliche Plauderei hinaus handeln werden, oder nicht, Sie setzen in jedem Fall etwas  in Gang, das auch für Sie Folgen haben wird.

Und ob ich nun, oder ob ich nicht bedohlich daher komme, – verbindlich engagierte Menschen ohne großartige Geldbezogenheit haben in unserer Zeit offenbar genau diesen Charakter: Sie verunsichern, weil sie den Wertekodex durcheinander bringen.

Aber ich denke, Sie sind selbst auch ein verbindlicher Mensch, im echten Sinn, also verantwortungsbewusst, und so grüße ich Sie:

CF Koppenbrink
Plakat auf der Klagemauer, Jerusalem

Plakat auf der Klagemauer, Jerusalem