Entwurf zum Kirchentag 2015 in Stuttgart
Die sprachlose Stimme in der Wüste:

„ Speisung der Fünftausend „ ( Aktion Himmelszelt )

Installation von Koppenbrinks bekannter, sehr spezieller minimal art: Unterschiedlich gestaltete, zusammen gesetzte und inszenierte Esspappen. Dazu sagt sie: „ Kunst im Sinn vergangener Zeiten hat sich erschöpft. Die geistige und körperliche Ernährung aller Menschen, – das ist die Kunst der Zukunft“

In der Farbe der Transzendenz werden leuchtend blaue „ Elementarteile „ passend zum Gemäuer einer ausgesuchten Stuttgarter Kirche miteinander verbunden und aufgehängt.
Ein kraftvoller Rückzugsort während des Kirchentages. Hier wird nur geschwiegen !

Da, wo Worte über Flüchtlingsströme und Einsatz für „Frieden schaffen ohne Waffen „ nicht mehr möglich, ja, gefährlich erscheinen, tritt das Blau der höheren Kraft ein.

Von Stuttgart aus kann der Strom sich steigernder Schweigeenergie von „ Stillen Pilgern „
bis „Luther 2017 „ und darüber hinaus in Form eines symbolischen Himmelsblaus von Stadt zu Stadt getragen werden. Sichtbar als blaue Pappbänder auf den Schultern vieler Menschen. In der Wittenberger Kirche des Abschlussgottesdienstes wird das Blau schließlich von engagierten Akteuren und Fachkräften zu einem riesigen Himmel zusammengesetzt. Daraus ergießt sich die symbolische Versorgung für alle. Ein Entwurf in Abänderungsbereitschaft. Koppenbrink wesentlichste Grundhaltung: Zusammen wirkender, gemeinschaftlicher Einsatz.

Im Sinn bereits geleisteter Aufwendungen und der „ Würde des „Zukunftsarchitekten als Zukunftsarchitekt, Visionär und Reformer „ erfolgt ein Bezahlung in Abstimmung. Koppenbrinks COOP.WALK setzt sich unter alleiniger Regie der Künstlerin fort.

Der Entwurf wird, auch aus Gründen des Copyrights, unabhängig weiter gereicht.

wir sehen und sehen doch nicht, hören und hören doch nicht... "Tell me about victory "  Flüchtige Installation von  T-Shirts Schulter an Schulter mit dieser Aufschrift, um die Seigessäule gelegt. am 04.07.2014

wir sehen und sehen doch nicht, hören und hören doch nicht…
„Tell me about victory „
Flüchtige Installation von
T-Shirts Schulter an Schulter mit dieser Aufschrift, um die Seigessäule gelegt. am 04.07.2014